Coronavirus: Was Beschäftigte wissen sollten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der sehr dynamische Verlauf der Erkrankungs-Fallzahlen in Deutschland und die Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts, die zwischenzeitlich (Stand 17.03.2020 14:35 Uhr) auf hoch eingestuft wurde, werfen auch für Beschäftigte und Arbeitnehmer*innenvertretungen viele Fragen auf.

Aktuelle Fallzahlen sind unter www.rki.de/covid-19-fallzahlen abrufbar.

Wir möchten euch mit den folgenden Verlinkungen eine Hilfestellung geben. Es kursieren oft Falsch- und Fehlmeldungen, die uns alle vor Herausforderungen stellen, welche Informationen wirklich gesichert sind. Nachfolgend eine kleine Auswahl:

  • Corona: Was Beschäftigte wissen müssen (ver.di, Stand 20.03.2020) als PDF und stetig aktualisiert hier als Link auf die ver.di Homepage.
  • Arbeitsrecht nach staatlicher Erklärung des Katastrophenfalls – Informationen zu Arbeit und Ansprüchen anlässlich der Corona-Pandemie (ver.di, Stand 17.03.2020) als PDF
  • Insolvenz des Arbeitgebers durch die Corona-Pandemie (Stand 17.03.2020) als PDF
  • Kurzarbeit in der Corona-Krise (Stand 19.03.2020) als PDF
  • Was tun, wenn der Arbeitgeber kein Entgelt zahlt oder kündigt? (Stand 17.03.2020) als PDF
  • Arbeitslosengeld und ergänzende Leistungen bei Entgeltausfall in der Coronakrise (Stand 18.03.2020) als PDF

Weiter Informationen finden Sie hier:

Der ver.di-Bundesvorsitzende Frank Werneke zur aktuellen Lage wegen Corona