Bildungswerk Hessen

Seminare / Veranstaltungen

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland Ein großer Schritt des noch langen Wegs zur Emanzipation

Es ist 1919 als die Frauen der Weimarer Republik erstmals an die Wahlurne treten.
Doch was ist mit der Möglichkeit zu wählen und auch als Frau parlamentarische Politik machen zu können tatsächlich gewonnen?
Ausgehend von der Betrachtung der damals besonders relevanten Teile der Frauenbewegung, der bürgerlich-liberalen und der proletarisch-sozialistischen, gehen wir der Frage nach, worauf es diesen bei der Frauenemanzipation ankam.

Wir machen in historischen Quellen brandaktuelle Themen und
Kontroversen aus, stellen sie aber auch ins Verhältnis der Zeit. Neben diesen Fragen zu Form und Strategie von Politik geht es um die umkämpften Rollen der Frau als Ehefrau, Mutter und Sorgende aber auch als Erwerbsarbeitende. Das Recht auf Abtreibung war ebenfalls bereits Teil der Debatten.

Diesen großen Themen wollen wir bis zu den heutigen Auseinandersetzungen um Care-Arbeit, Gender Pay Gap, körperliche Selbstbestimmung à la #metoo und andere nachspüren.

Themenschwerpunkte:
*Historische Betrachtung der Frauenbewegung
*Körperliche Selbstbestimmung
*Gender Pay Gap
*Aktualität feministischer Politik

Veranstalter: ver.di Bildungswerk Hessen, Arbeit und Leben Hessen
   
BU 29-19
Melden Sie sich online an

24.11.2019 - 29.11.2019

Veranstalter:
ver.di Bildungswerk Hessen

Ort:
Hotel Tiergarten Berlin

Kosten:
Gebühr: 390 EUR (EZ-Zuschlag: 150 EUR)


Teilnahmebeschränkung:
Nur Bundesländer: Hessen


Hinweise:
Leistungen:
Programm
Übernachtung im Doppel bzw.
Einzelzimmer
Frühstück

Freistellungsgrundlage:
Bildungsurlaubsgesetz, Hessisches Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub (HBUG)


Zur Übersicht


© 2019 ver.di Bildungswerk Hessen, alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr