Bildungswerk Hessen

Seminare / Veranstaltungen

Sozialfotografie am Beispiel Hamburg - Zur Bedeutung beteiligter und einmischender Fotografie

Wie kann man sich mit Fotografie „einmischen“, wie kann man sich mit Fotos an politischen Prozessen beteiligen und auf diese Einfluss nehmen? Gibt es die Fotografie als Waffe? Fragen, mit denen sich die Sozialfotografie seit ihren Anfängen vor ca. 90 Jahren ständig beschäftigt und auf die immer wieder neue Antworten gefunden werden.

Antikriegsaktionen, Anti-AKW-Aktionen, Friedensaktionen, sanfte Revolutionen, „Wir sind das Volk“, arabischer Frühling, Bürgerkriegszustände, Arbeiterfotografie, Gewerkschaftsfotogemeinschaften – dies ist nur ein kleiner Ausschnitt von Möglichkeiten, die die Sozialfotografie kennt. Mit allen wollen wir uns auseinandersetzen und ihre Möglichkeiten und auch ihre Grenzen kennen lernen. Wie weit darf Fotografie gehen und was ist noch legal, sind ebenfalls Fragen, denen wir auf den Grund gehen wollen. Ein Gespräch mit einer „Sozialfotografielegende“ ist Bestandteil dieses Bildungsurlaubs.

Themenschwerpunkte:
* Was ist Sozialfotografie
* Möglichkeiten und Grenzen der Sozialfotografie
* Beispiele der Sozialfotografie

Veranstalter: ver.di Bildungswerk Hessen, Arbeit und Leben Hessen
   
BU 24-18
Dieses Seminar ist bereits vorbei

12.08.2018 - 17.08.2018

Veranstalter:
ver.di Bildungswerk Hessen

Ort:
Hotel Schanzenstern Altona
Hamburg
www.schanzenstern.com

Kosten:
420,00 EUR im DZ (bei eigener Anreise)




Hinweise:
Leistungen:
* Programm
* Unterkunft im Einzelzimmer
* Frühstück


Freistellungsgrundlage:
Bildungsurlaubsgesetz, Hessisches Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub (HBUG)


Zur Übersicht


© 2018 ver.di Bildungswerk Hessen, alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr