Kein kalter Kaffee: Coffee makes the world go round

Für das Seminar anmelden

Plausch und Klatsch, zum Date oder der morgendlichen Liebesbekundung: Das Genussmittel ist Alltagsgehilfe mit sozialen Funktionen und oft kultureller Code. Seine Vielfalt und Zubereitungsarten sind groß; es ist geradezu ein Kult um Kaffee entstanden. Überall und selbst „to go“ versüßt uns die leichte Bitterkeit das Leben.

Die Geschichte des Kaffees als weltweites Konsumgut ist eng verknüpft mit der frühen Globalisierung und dem Kolonialismus. Schnell stieg das Heißgetränk zum Wirtschaftsfaktor auf. Die Kaffeehauskultur nahm Einfluss auf die Entwicklung ganzer Gesellschaften. Im 20. Jahrhundert war Kaffee im Stande, gar Krisen auszulösen. Heute ist die Bohne der am zweitmeisten exportierte Rohstoff überhaupt.

Bei unserem Bildungsurlaub widmen wir uns aus unterschiedlichen Perspektiven dem Lieblingsgetränk der Deutschen. Wir spüren seinen sozial-kulturellen Verdiensten nach, den unterschiedlichen Trinkgewohnheiten lokal und global und stellen uns die Frage, was wir an dem Gesöff eigentlich genießen. Wir erschließen seine Verbreitungsgeschichte und ökonomische Bedeutung und widmen uns dem Ringen um sozial und auch ökologisch verträgliche Produktion.

Hierfür besuchen wir Rösterei und Weltladen und laden uns Expertise ein. Wir werden gemeinsam genießen und der Magie des Kaffees in seinen lokalen Tempeln nachspüren. Auch die Beiträge der Künste zum Thema wollen wir auf uns wirken lassen. Also: Lust auf ein etwas anderes Kaffee-Date?

Themenschwerpunkte

  • Die Geschichte des Kaffees im Kontext von Globalisierung und Kolonialismus
  • Kaffee als weltweites Wirtschaftsgut
  • Produktionsbedingungen von Kaffee
  • Besuch von einer Kaffeerösterei und einem Weltladen
  • Kaffee als Produkt der Kunst
Wichtige Hinweise zum SeminarLeistungen:
•Programm
FreistellungsgrundlageBildungsurlaubsgesetze der Länder (BU)
Hessiches Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub (HBUG) (Hessiches Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub (HBUG))
Zeitraum / Datum20.04.2020 - 24.04.2020
Veranstalterver.di Bildungswerk Hessen
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
60329 Frankfurt
Fon 069/2569-19 00/19 04
Fax 069/2569-19 89
info@verdi-bw-hessen.de
TeilnahmebeschränkungNur Bundesländer: Hessen
TeilnahmebedingungEs gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des ver.di-Bildungswerks Hessen. Sie finden diese direkt auf den Seiten des Bildungswerks unter http://www.verdi-bw-hessen.de im Bereich "AGB".
Seminargebühr150 EUR p.P. (ohne Übernachtung)

Downloads

AGB Format: PDF Größe: 35 KB
Kalendereintrag Format: ICS Größe: 35 KB
Für das Seminar anmelden